Stundenblume

Leben, eine Kunst

Ganz und gar... Anfang 2018

Hallo liebe Leser meines Blogs! 

In "Ganz und gar... Anfang 2018" möchte ich nun erzählen, was nun alles fertig geworden ist seit 2015. Vieles hatte ich begonnen. Manches ist nie fertig, anderes aber um so schöner geworden. Die Blumen im Leben blühen lassen ist zwar manchmal nicht so einfach, aber um so wertvoller, wenn es einem gelingt die Stundenblumen zu hegen, sie nicht abzugeben, so dass sie wie Rauch im Wind verwehen. 

Kunstaktion

   

Diese Bilder kennen bestimmt schon einige. Ich mag sie sehr und habe meine Leidenschaft fürs Bodypainting entdeckt. Auch wenn diese Kunstaktion zu "Meinungsstörung" von Oswald Henke nun vorrüber ist, in meinem Herzen lebt die Freude an der Kunstdarstellung mit mir selbst als Darsteller weiter. So wird es bestimmt in Zukunft auch immer einmal wieder Bilder von mir geben, solche oder andere, mal sehen wo mich meine Leidenschaft zur Kunst hin führen wird. Ideen habe ich auf jeden Fall schon sehr Viele. Leben als Kunst, Kunst als Teil meines Lebens möchte ich nicht missen. 

Von Katzen und anderen Begleitern im Leben

Da es von mir kaum aktuelle Bilder gibt, habe ich dank eines Freundes doch wieder einmal mich selbst vor die Linse bekommen. Einen viel zu kleinen Teil hatte ich wirklich Raum für kleine Freuden wie mit Freunden etwas zu unternehmen. Als Mutter junger Kinder, so wurde mir das oft erzählt, ist das ganz natürlich. Dennoch sehe ich das Teilen von Zeit miteinander als eine ganz wichtige Stundenblume in meinem Leben. Auch mit meiner Familie, Mann, Kindern, Großeltern und anderen Vewandten. Diese pflegen, sie blühen sehen ist mir sehr wichtig, denn die Zeit gemeinsam zu teilen verdoppelt sie letztendlich, vergoldet sie und macht sie unschätzbar im Wert.

Auf diesem Bild bin ich mit unserer jüngsten Katze Farina auf dem Arm zu sehen. Farina, da sie 4 weiße Pfoten hat - als wäre sie mit nassen Pfoten einmal durchs Mehl getappt. Ich liebe ja Katzen. So schön weich und kuschelig, schnurrend liegen sie auf einem herum. Oder lassen sich herumtragen, voll Vertrauen, sind neugierig und verspielt, einfühlsam und herzlich. So ist ganz und gar perfekt, dass unsere kuscheligen 4-Beiner im Haus mit uns leben. Die Kaninchen und Katzen. Haustiere finde ich schon immer sehr wertvoll in meinem Leben und werde gewiss auch diese Liebe zu Tieren immer in meinem Herzen tragen.

White Unicorn e.V.

Sehr viel Energie, Gedanken, Zeit, Leidenschaft mit Freud und Leid sind in den letzten beiden Jahren in den White Unicorn e.V. geflossen. Anfangs gegründet, aus einer Notwendigkeit heraus, durch eine Bitte der Berliner Senatsverwaltung entwickelte ich immer größere Begeisterung.

Feuer und Flamme für die Projekte konzeptionierte ich Vieles. Familien begleitete ich und habe es in so manchem Fall geschafft zu einem autistenfreundlichen Umfeld beizutragen. 

Vieles hat auch nicht so funktioniert wie gedacht, vieles musste ich wieder ziehen lassen, auch so manche Familie. Insgesamt ist aber das Zusammenarbeiten mit anderen Menschen im Verein etwas, das ich eigentlich nicht mehr in meinem Leben missen möchte.

So werde ich vermutlich auch im White Unicorn e.V. immer wieder etwas finden, das meine Begeisterung weckt, das ich dort ausfüllen kann mit Leidenschaft, auch wenn es manchmal Leiden schafft, in mir, Leid mit anzusehen und doch nichts tun können, weil die Hände in vielfacher Hinsicht oft gebunden sind. Eigene Grenzen erleben, weil man in manchen Dingen machtlos ist. Das gemeinsame Tun, das Wirken und Bewirken als Gemeinschaft hingegen gibt um so mehr zurück.

Welche Blumen in Zukunft erblühen, wird mir die Zeit selbst mit dem Leben schon noch früh genug berichten! Auf jeden Fall hoffe ich, dass bis Ostern auch real ein paar Blumen blühen und ich wie jedes Jahr zum alljährlichen Osterfeuer einen weiteren Beitrag verfassen kann, mit Bildern von schönen bunten Blumen aus unserem Garten.

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit im Leben, mit vielen Stundenblumen die in euren Herzen für euch erblühen!
 

Tags: Leben,

Kommentare (0) - Kommentar schreiben
Keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.